Die Fußball WM 1998 in Frankreich

Die 16. Endrunde der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft fand vom 31.Mai bis 30. Juni 2002 in Frankreich statt.

Logo der Fussball WM 1998 in Frankreich
  • Die Fussball Nationalmannschaft von Frankreich gewann das WM Finale durch ein klares 3:0 gegen Brasilien. Frankreich wurde damit zum ersten Mal Fußball Weltmeister.
  • Um den den dritten Platz spielte Kroatien gegen Niederlande, dass die Kroaten mit 2:1 für sich entscheiden konnten und damit Platz drei belegten.

Auszeichnungen der Fussball WM 2002

  • Bester Spieler (Goldener Ball) der WM 1998 wurde der Brasilianer Ronaldo.
  • WM Torschützenkönig 1998 wurde Davor Suker, der während dieses WM Endturniers sechs Tore erzielte und damit so Toptorjäger wie Gabriel Batistuta, Christian Vieri oder Ronaldo hinter sich lies.
  • Bester Torhüter (Goldener Handschuh) der WM 1998 wurde Fabien Barthez (Frankreich).

Fakten WM Endspiel 1998: Frankreich – Brasilien 3:0 (2:0)

Im WM Endspiel 1998 standen sich Frankreich und Brasilien gegenüber.

Teilnehmer der XIV. Fussball Weltmeisterschaft 1998 in Frankreich

Bei der FIFA Fussball Weltmeisterschaft 1998 in Frankreich namen zum ersten Mal 32 Mannschaften teil.

  • In Gruppe A spielten Brasilien, Norwegen, Marokko, Schottland.
  • In Gruppe B spielten Italien, Chile, Österreich und Kamerun.
  • In Gruppe C spielten Frankreich, Dänemark, Südafrika, Saudi-Arabien.
  • In Gruppe D spielten Nigeria, Paraguay, Spanien, Bulgarien.
  • In Gruppe E spielten Niederlande, Mexiko, Belgien, Südkorea.
  • In Gruppe F spielten Deutschland, Jugoslawien, Iran, USA.
  • In Gruppe G spielten Rumänien, England, Kolumbien, Tunesien.
  • In Gruppe H spielten Argentinien, Kroatien, Jamaika, Japan.

Zur Info: Die Reihenfolge der Teams in den einzelnen WM Gruppen sind nach den Platzierungen in der WM Gruppenphase der Fussball Weltmeisterschaft 2002 in Südkorea und Japan.

WM 1998 Stadien und Austragungsorte

Die Spiele der Weltmeisterschaft 1998 wurden in jeweils zehn Stadien in zehn verschiedenen Städten ausgetragen:

Hier die Französischen Stadien und Austragungsorte

  • Bordeaux - Stade du Parc Lescure - Kapazität: 35.200
  • Lens - Stade Félix-Bollaert - Kapazität: 41.275
  • Lyon - Stade Gerland - Kapazität: 44.000
  • Marseille - Stade Vélodrome - Kapazität: 60.000
  • Montpellier - Stade de la Mosson - Kapazität: 35.500
  • Nantes - Stade Louis-Fonteneau - Kapazität: 39.500
  • Paris - Parc des Princes - Kapazität: 49.000
  • Saint-Deins - Stade de France - Kapazität: 80.000
  • Toulouse - Stadium Municipal - Kapazität: 37.000
  • Saint-Etienne - Stade Geoffroy-Guichard - Kapazität: 36.000

Die letzten Weltmeisterschaften